Barhufpflege und Paddock Trail
Barhufpflege und Paddock Trail

Dakota-Hof

Am Beerenleithenweg des oberfränkischen Marktes Stammbach liegt der Dakota-Hof an der Grenze von Fichtelgebirge zum Frankenwald. Unser Stall ist für maximal 6 Pferde (davon 2 Ponys) ausgelegt.

 

Den Pferden steht ein Paddock Trail mit 500m Weglänge zur Verfügung. Auf diesem wurden die verschiedenen Funktionsbereiche aufgeteilt.

 

Außerdem bieten 2 Unterstände mit je 25m² Schutz vor Regen und Insekten. Durch die Einstreu mit Grünkompost entstehen keine Ammoniakgerüche und eine weiche Liegefläche.

1,5 ha Graskoppeln ermöglichen stundenweisen Weidegang. Unsere Koppeln werden in gleiche Teile abgetrennt und nacheinander abgeweidet. Gründliches Abmisten und Nachmähen der abgeweideten Wiesen schützt vor Unkrautvermehrung und Wurmbefall.

 

Unsere Weiden und Heuwiesen werden ausschließlich mit Kompost gedüngt um eine Verarmung des Bodens zu verhindern und dem Boden auch Mikroorganismen und Bodenlebewesen zurückzugeben. Das Gras wird nicht öfter als zweimal im Jahr gemäht um bodenbrütende Vögel zu schützen und das Aussamen der Gräser und Kräuter zu gewährleisten. Nur so erzielt man qualitativ hochwertiges Heu, das zuckerarm, aber trotzdem kräuterreich ist.

 

Die Böden werden mit unterschiedlichen natürlichen Materialien befestigt. Dies führt zu einer Abhärtung und gleichmäßigen Abnutzung der Hufe.

Das Heu wird zweimal täglich in kleinen Häufchen über dem gesamten Gelände verteilt. Dadurch sind die Pferde den ganzen Tag auf Futtersuche und in Bewegung. Zusätzlich zum Heu steht den Pferden 24h am Tag Stroh aus  Heunetzen zur Verfügung.

Die Lecksteinstation besteht aus verschiedenen Salz- und Minerallecksteinen.

In die Kräuterkiste wurden verschiedenste Kräuter gepflanzt um das Nahrungsangebot der Pferde zu erweitern.

Um den Pferden ein natürliches Trinkverhalten zu ermöglichen, wir das Wasser nicht aus Selbsttränken, sondern in einer großen Badewanne angeboten.

Ein Sandwälzplatz und ein Kratzbaum ermöglichen intensive Fellpflege.

In den Eimern werden verschiedene Mineralerden, Aktivkohle, etc. zur Verfügung gestellt.

Mit der Totholzhecke können die Pferde ihren Bedarf an Rinde und Zweigen decken.

Zusätzlich werden nach Möglichkeit frische Äste mit Laub und Knospen eingefügt.

Drei Teiche bieten Lebensraum für Fische, Frösche und andere Teichlebewesen.

Kontakt

Barhufpflege

Anna-Lena Leichauer

95236 Stammbach

0176/31404671

e-mail: info@dakota-hof.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barhufpflege Leichauer